Gesetze

"Similia similibus curantur = Ähnliches wird durch das Ähnliche geheilt"

hahnemann-2

1796 veröffentlichte der Arzt Dr. Samuel Hahnemann eine medizinische Abhandlung mit dem Titel Versuch über ein neues Prinzip zur Auffindung der Heilkräfte der Arzneisubstanzen nebst einigen Blicken auf die bisherigen. Hier beschrieb er die Ergebnisse seines im Jahre 1790 durchgeführten Selbstversuches mit Chinarinde (siehe "Geschichte der Homöopathie"). Sie bilden das Grundgesetz der Homöopathie, das Ähnlichkeitsprinzip.

Hahnemann schrieb:

"Jedes wirksame Arzneimittel erregt im menschlichen Körper eine Art von eigener Krankheit. Man ahme die Natur nach, welche zuweilen eine chronische Krankheit durch eine andere hinzukommende heilt, und wende in der zu heilenden (vorzüglich chronischen Krankheit) dasjenige Arzneimittel an, welches eine andere, möglichst ähnliche künstliche Krankheit zu erregen imstande ist, und jene wird geheilt werden; similia similibus curantur = Ähnliches wird durch das Ähnliche geheilt."